Anerkennungszuschuss: Kosten für Übersetzungen, Beglaubigungen, Gutachten können im Anerkennungsverfahren gefördert werden

Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm beschlossen, das Personen im Anerkennungsverfahren unterstützt, die nicht über ausreichende eigene finanzielle Mittel verfügen, um die im Anerkennungsverfahren entstehenden Kosten für Übersetzungen, Beglaubigungen, Gutachten, anteilige Fahrtkosten etc. selbst zu tragen. Weiterlesen

Der 250. Teilnehmer des Projekts IQuaMed in 2016 startet seine Anerkennungsqualifizierung als Krankenpfleger

Das Förderprogramm »Integration durch Qualifizierung« IQ ermöglicht in Nordrhein-Westfalen eine zielgerichtete Qualifizierung für Angehörige reglementierter Gesundheitsberufe, die in diesem Bundesland beruflich durchstarten wollen. Es wird gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds, in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit. Allein in NRW konnten im Jahr 2016 über das Projekt IQuaMed 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine mehrwöchige bzw. mehrmonatige Qualifizierung beginnen. Über 75 % der Absolvent/innen haben bislang nach einer solchen Qualifizierung ihre Anerkennung erlangt. Weiterlesen

Weltrekord: IQuaMed-Teilnehmer schaffen zusammen mit der Uniklinik Köln Reanimations- und Integrationsweltrekord

Soeben erreichte uns über die Uniklinik Köln der Link zum Film über den gelungenen Weltrekord, der auf Initiative von Prof. Dr. Böttiger, Uniklinik Köln, gestartet wurde, um zu zeigen, wie einfach und wichtig Sofortmaßnahmen zur Lebensrettung erfolgen können, bis Notärzte beim Patienten vor Ort sind.

Der Reanimationsweltrekord, den die Uniklinik Köln zusammen mit dem mibeg-Institut Medizin, dem Malteser Hilfsdienst, der Johanniter-Unfall-Hilfe, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem DLRG und der Kölner Berufsfeuerwehr aufstellte, war zugleich ein Weltrekord in Integration und guter Zusammenarbeit, da sich 144 Menschen aus 74 Nationen beteiligten, darunter viele Ärztinnen und Ärzte, die sich über das Förderprogramm »Integration durch Qualifizierung« IQ derzeit in NRW auf ihre Berufstätigkeit vorbereiten.

Weitere Infos mit vielen Fotos vom Weltrekord finden Sie hier:

» Bildergalerie
» Bericht auf anerkennung-in-deutschland.de
» Bericht auf netzwerk-iq.de

Projekt IQuaMed den Pflegedirektionen der Katholischen Krankenhäuser vorgestellt

Am 20. Oktober waren wir zu Gast beim Caritas-Verband. Barbara Rosenthal, Institutsleiterin der mibeg-Institute, und Martina Erken vom Projektteam IQuaMed folgten gern einer Einladung von Sabine Martin, Referentin für stationäre Krankenpflege und Krankenpflegeschulen, Diözesancaritasverband für das Erzbistum Köln, die sich mit den Katholischen Krankenhäusern in besonderer Weise für die Integration ausländischer Gesundheitsfachkräfte engagiert.

Im Gespräch stand die Integration von ausländischen Pflegefachkräften im Mittelpunkt. In Nordrhein-Westfalen gibt es über das Projekt IQuaMed vor allem zwei Möglichkeiten, ausländische Krankenpflegekräfte, die in NRW ihre berufliche Anerkennung erlangen möchten, mittels einer Qualifizierung beim Erreichen ihres Ziels zu unterstützen. Weiterlesen