Projekt IQuaMed den Pflegedirektionen der Katholischen Krankenhäuser vorgestellt

Am 20. Oktober waren wir zu Gast beim Caritas-Verband. Barbara Rosenthal, Institutsleiterin der mibeg-Institute, und Martina Erken vom Projektteam IQuaMed folgten gern einer Einladung von Sabine Martin, Referentin für stationäre Krankenpflege und Krankenpflegeschulen, Diözesancaritasverband für das Erzbistum Köln, die sich mit den Katholischen Krankenhäusern in besonderer Weise für die Integration ausländischer Gesundheitsfachkräfte engagiert.

Im Gespräch stand die Integration von ausländischen Pflegefachkräften im Mittelpunkt. In Nordrhein-Westfalen gibt es über das Projekt IQuaMed vor allem zwei Möglichkeiten, ausländische Krankenpflegekräfte, die in NRW ihre berufliche Anerkennung erlangen möchten, mittels einer Qualifizierung beim Erreichen ihres Ziels zu unterstützen. Weiterlesen

Ärztinnen und Ärzte bestehen erfolgreich Kenntnisprüfung und starten beruflich in Ostwestfalen-Lippe

Ärztinnen und Ärzte des Praxisseminars Humanmedizin in Bad Driburg

Ärztinnen und Ärzte des Praxisseminars Humanmedizin in Bad Driburg

»Ohne ausländische Kollegen wäre der Fachkräftemangel noch stärker spürbar«, sagt Ralf Schaum, Personalleiter der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE). »Die ausländischen Kollegen profitieren enorm davon, wenn sie umfassend vorbereitet in ihren Job gehen.« Gleich sieben Ärztinnen und Ärzte, die erfolgreich an der Qualifizierung des Programms IQuaMed teilgenommen haben, haben einen Arbeitsvertrag als Assistenzärzte nach ihrer erfolgreichen beruflichen Anerkennung bekommen. Weiterlesen

Kostenfreie Online-Übungen Deutsch für ausländische Ärzt/innen und Krankenpflegekräfte

Das Institut für Interkulturelle Kommunikation e.V. in Ansbach hat eine Online-Plattform entwickelt, die zahlreiche Übungen bereithält, mit denen ausländische Ärzt/innen und Krankenpflegekräfte online und kostenfrei die Fachsprache trainieren können. Das mibeg-Institut Medizin empfiehlt die Lernplattform ergänzend zu den Seminaren zur Fachsprache Medizin und Pflege des Programms IQuaMed. Die praxisnahen Übungen eignen sich hervorragend zur Wiederholung und Festigung des Lernstoffs. Das Online-Programm IMED-KOMM-EU wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Gemeinschaft. Weiterlesen

Praxistag Pflege in Jena – Austausch über sprachliche und interkulturelle Angebote

Pflegedienstleitende, Personalverantwortliche, Kursplanende, Kursleitende, Aus- und Weiterbildende, Fachlehrende oder Forschende sind eingeladen, sich einen Tag lang intensiv auszutauschen über sprachliche und interkulturelle Integrationsangebote für Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger. Die Veranstaltung wird vom IQ Netzwerk angeboten, die Teilnahme ist kostenfrei. Die Moderation übernimmt Dr. Johanna Buchcik von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.

» Weitere Infos zum Programm und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie hier.

Demokratie konkret und bürgernah: Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Zu einer Diskussionsrunde mit Gesundheitsfachkräften aus 15 Ländern zum Anerkennungsgesetz und zur beruflichen Integration war die Landtagsabgeordnete Ingrid Hack, die sich für Köln im Landesparlament engagiert und Mitglied des Integrationsausschusses des Landtags NRW ist, sofort bereit. Das Gespräch wurde zugleich eine Lehrstunde über bürgernahe Demokratie: Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Anliegen direkt an ihre Abgeordneten wenden, Ideen und Vorschläge einbringen.

Für unsere Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer, die sich auf ihre Berufstätigkeit in Klinik und Praxis vorbereiten, war es sehr spannend, eine Politikerin kennenzulernen, die an einem Gesetz mitgewirkt hat, von dem alle unmittelbar betroffen sind: dem Anerkennungsgesetz. Weiterlesen