100. Informationsseminar »Wege zur Anerkennung«

Das Informationsseminar »Wege zur Anerkennung« des Projekts IQuaMed im IQ Netzwerk NRW am 13. Juni 2017 im mibeg-Institut Medizin ist ein ganz besonderes: Es ist die 100. Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen, auf der sich aus dem Ausland kommende Angehörige eines reglementierten Gesundheitsberufs über ihre Möglichkeiten zur beruflichen Anerkennung und Qualifizierung in Nordrhein-Westfalen informieren können.

Bislang haben sich 1498 Interessenten an das mibeg-Institut Medizin gewandt, um sich über Qualifizierungsmöglichkeiten über das Förderprogramm IQ zu informieren, und 1076 Ärztinnen und Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Physiotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpfleger, Ergotherapeuten, Medizinisch-technische Laborassistenten, Medizinisch-technische Radiologieassistenten, aus über 70 Ländern der Welt stammend, haben bislang an einem solchen Seminar teilgenommen, das das mibeg-Institut Medizin in Zusammenarbeit mit Anerkennungsberatern in ganz NRW durchführt. Mehr als 460 Interessenten konnten bereits im Anschluss an das Seminar eine passgenaue Qualifizierung antreten, und die Bestehensquoten unserer Absolventen zeigen den Erfolg unserer Qualifizierungen: 75 % unserer Absolventinnen und Absolventen bestehen auf Anhieb die notwendigen Anerkennungsprüfungen. Seit Beginn des Projekts 2015 konnten mehr als 50 Qualifizierungen (kursförmig oder individuell) mit Kooperationspartnern in ganz Nordrhein-Westfalen gestartet werden.

Zum 100. Informationsseminar »Wege zur Anerkennung« werden ganz besondere Gäste erwartet, die sich gerne mit einem Grußwort zum Projekt IQuaMed beteiligen:

  • Rolf Göbels, Projektleiter der Landeskoordination des IQ Netzwerks NRW, spricht ein Grußwort aus Sicht des IQ Netzwerks und der Landeskoordination, die zahlreiche Teilprojekte in unserem Bundesland unterstützt,
  • Sabine Schlensag, Teamleiterin Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Köln, spricht ein Grußwort seitens der Agentur für Arbeit, aber auch des Jobcenters und des Integration Points, die zu den Kooperationspartnern des IQ Netzwerks gehören,
  • Sabine Martin, Referentin für stationäre Krankenpflege und Krankenpflegeschulen des Diözesancaritasverbands für das Erzbistum Köln und langjährig erfahrene Pflegedirektorin, spricht ein Grußwort aus Sicht des Wissenschaftlichen Beirats des Projekts IQuaMed und vertritt zugleich die Arbeitgeberseite der zahlreichen Gesundheitseinrichtungen, für die das Projekt IQuaMed qualifiziert.

Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste und unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Seminar hoffentlich so positiv bewerten können wie vor kurzem eine Teilnehmerin einer unserer Veranstaltungen in Hagen, die uns sagte: »Ich habe über meine berufliche Anerkennung in zwei Jahren Internetrecherche nicht so viel erfahren wie hier in einer Stunde. Jetzt weiß ich, wie ich vorgehen muss.«

» anerkennung-in-deutschland.de