Gezielte Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Apothekerinnen und Apotheker

Das mibeg-Institut Medizin bietet mit dem Intensivseminar Pharmazie über das Projekt IQuaMed und unterstützt durch das Förderprogramm IQ eine gezielte Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung Pharmazie an. Apothekerinnen und Apotheker, die aus dem Ausland kommen und in Deutschland leben und arbeiten wollen, benötigen zur Berufsausübung die Approbation. Die Erlangung der Approbation setzt neben einer Fachsprachenprüfung, die vor der Landesapothekerkammer abgelegt werden muss, oft auch eine Kenntnisprüfung voraus.

In der Kenntnisprüfung wird das zur Berufsausübung benötigte fachliche Wissen geprüft, das ein Pharmaziestudium vermittelt. Zusätzlich werden wichtige Themenbereiche wie rechtliche Grundlagen, Fragen der Qualitätssicherung oder Einsatz und Handhabung von Medizinprodukten geprüft. Auf diese Kenntnisprüfung bereitet das Intensivseminar Pharmaszie gezielt vor. Das Intensivseminar Pharmazie dauert drei Monate und wird montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr als Präsenzseminar durchgeführt.

Das mibeg-Institut Medizin beauftragt Fachexpert/innen mit der Vermittlung des Prüfungslehrstoffs. Die Dozent/innen sind erfahrene Apothekerinnen und Apotheker sowie Rechtsexpert/innen. Trainingsmodule zu den Bereichen Kommunikation und Prüfungsvorbereitung sind wichtige Bestandteile des Seminars.

Das mibeg-Institut Medizin verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Integration von aus dem Ausland kommenden Apothekerinnen und Apothekern, aber auch in der Ausbildung von klinischen Pharmakolog/innen, und arbeitet mit vielen Einrichtungen und Forschungsinstituten im Bereich der Pharmazie / Pharmakologie zusammen.

Das innovative Seminarprojekt des mibeg-Instituts Medizin bietet eine wichtige Hilfestellung für Apothekerinnen und Apotheker, die in Nordrhein-Westfalen ihre berufliche Anerkennung erlangen wollen. Interessent/innen wenden sich an das mibeg-Institut Medizin unter medizin@mibeg.de, Tel. 0221-33604 610. Erste Informationen zum Seminar finden Sie hier.

Wer die Approbation in NRW beantragt hat und zur Kenntnisprüfung zugelassen ist, kann teilnehmen. Die Seminargebühren können, wenn die Voraussetzungen vorliegen, durch das Projekt IQuaMed im IQ Netzwerk NRW durch das Förderprogramm IQ übernommen werden. Das Förderprogramm IQ wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).