In sechs Monaten zur beruflichen Anerkennung als Krankenschwester oder Krankenpfleger: Qualifizierung des mibeg-Instituts Medizin startet erneut

Das mibeg-Institut Medizin qualifiziert Gesundheits- und Krankenpfleger/innen zur beruflichen Anerkennung

Das mibeg-Institut Medizin qualifiziert Gesundheits- und Krankenpfleger/innen zur beruflichen Anerkennung

Das Praxisseminar Pflege bereitet in sechs Monaten gezielt auf die Kenntnisprüfung vor, mit der aus dem Ausland kommende Gesundheits- und Krankenpfleger/innen rasch ihre berufliche Anerkennung erlangen können. Am 9. Juli 2018 startet das dritte Seminar in Folge. Seminarort ist das Universitätsklinikum Düsseldorf. Interessent/innen wenden sich bitte an das mibeg-Institut Medizin.

In drei Monaten Theorie und drei Monaten Praktikum werden im Seminar die aus dem Ausland kommenden Fachkräfte auf ihre Anerkennung in Deutschland vorbereitet. Bei erfolgreichem Seminarabschluss steht ihnen ein bundesweiter Arbeitsmarkt in der Krankenpflege offen.

Matthias Grünewald, Leiter des Ausbildungszentrums Pflege des Universitätsklinikums Düsseldorf, eröffnet das Praxisseminar Pflege

Matthias Grünewald, Leiter des Ausbildungszentrums Pflege des Universitätsklinikums Düsseldorf, eröffnet das Praxisseminar Pflege

Als exzellenter Kooperationspartner wurde mit der Durchführung des Projekts wiederum das Universitätsklinikum Düsseldorf beauftragt. Dipl.-Pflegewissenschaftler Matthias Grünewald leitet das Projekt, er ist zugleich Leiter des Ausbildungszentrums Fachbereich Pflege des Universitätsklinikums Düsseldorf. Als erfahrener Pflegepädagoge setzt er das Konzept des mibeg-Instituts Medizin versiert und praxisnah mit seinen Lehrbeauftragten um. Unter dem Vorsitz des Landesprüfungsamts wird die Kenntnisprüfung direkt zum Ende des Seminars in Düsseldorf abgenommen.

Das Konzept des Praxisseminars Pflege wurde vom mibeg-Institut Medizin 2015 für das IQ Netzwerk NRW entwickelt. Es hat zum Ziel, auf einem klar strukturierten Weg und in zeitlich vertretbarem Rahmen eine Qualifizierungsmöglichkeit zu schaffen, die zur beruflichen Anerkennung in der Krankenpflege führt.

Fachlich beraten wurde das Konzept durch die Bezirksregierung Düsseldorf und das Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie. Der zuständige Dezernent des Landesprüfungsamts, Lukas Schmülling, M.A., Berufspädagoge im Gesundheitswesen, hat das Konzept fachlich geprüft und positiv beschieden. Es stellt einen wichtigen Baustein zur Personalgewinnung in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern dar und gehört zu den Initiativen, mit denen die Bezirksregierung Düsseldorf schnelle und zielgerichtete Anerkennungswege unterstützt.

Den Krankenschwestern und Krankenpflegern entstehen, wenn die Fördervoraussetzungen vorliegen, keine Kosten durch die Seminarteilnahme. Das Praxisseminar Pflege gehört zum Projekt IQuaMed, das finanziell getragen wird durch das Förderprogramm IQ mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds.

Mit dem Projekt IQuaMed konnten seit 2015 zahlreiche Qualifizierungen für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, aber auch für Physiotherapeut/innen, Ergotherapeut/innen, Radiologie- und Laborassistent/innen geschaffen werden. Hinzu kommen zahlreiche Programme, in denen Ärzt/innen, Apotheker/innen und Zahnmediziner/innen auf ihre deutsche Approbation vorbereitet werden.

Die Bezirksregierung, das Landesprüfungsamt und die an der Qualifizierung beteiligten Kooperationspartner legen sehr viel Wert darauf, dass die Anerkennungssuchenden die fachlichen und sprachlichen Anforderungen des angestrebten Berufsziels gut und rasch erreichen, um an einer optimalen Patientenversorgung mitzuwirken.