Medizinische Fachsprache trainieren mit großer kollegialer Unterstützung

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Andreas Höffken, Dr. Hans-Albert-Gehle, Dr. Anne Bunte

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Andreas Höffken, Dr. Hans-Albert-Gehle, Dr. Anne Bunte

Zur Vorbereitung auf die ärztliche Fachsprachprüfung bieten das mibeg-Institut Medizin und der Marburger Bund vierwöchige Intensivseminare an, die gezielt auf die Prüfungen vor den Landesärztekammern vorbereiten.

Zum Start des Seminars am 18. September 2017 in Köln begrüßten Dr. med. Anne Bunte, Chefin des Kölner Gesundheitsamts und Mitglied des Vorstands des Marburger Bundes Landesverband NRW / RLP, und Dr. med. Hans-Albert Gehle, Vorsitzender des MB-Landesverbandes und Mitglied des Vorstands der Ärztekammer Westfalen-Lippe, herzlich die Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt.

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Dr. med. Anne Bunte, Dr. med. Hans-Albert Gehle, Dr. med. Karin Gömann, RA Andreas Höffken, Carina Schmidt und Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt

Die Sprache ist das wichtigste Arbeitswerkzeug des Arztes. Von der Beratung und Aufklärung des Patienten über die einzelnen therapeutischen Interventionen bis zur Genesung oder Linderung von Krankheit bedarf es der Begleitung durch das einfühlsame Gespräch, das wichtige Informationen gut vermittelt. Dem Marburger Bund ist es ein besonderes Anliegen, die Ärztinnen und Ärzte, die sich auf die Berufstätigkeit hierzulande vorbereiten, kollegial zu unterstützen.

Sowohl Dr. Anne Bunte, Radiologin und Ärztin für Öffentliches Gesundheitswesen,  als auch Dr. Hans-Albert Gehle, Internist und Kardiologe, gaben den Kursteilnehmern zum Seminarstart sehr viel Ermutigendes auf den Weg. Zahlreiche attraktive Arbeitschancen bestehen in ärztlichen Berufsfeldern, von der Tätigkeit im Krankenhaus über die Forschung bis hin zur Mitarbeit in Gesundheitsämtern.

Andreas Höffken, Geschäftsführer und Arbeitsrechtler beim Marburger Bund, zeigte in seinem einführenden Referat wichtige Rechtsgrundlagen des Arztberufes auf und verwies über das Handlungsfeld des Arztes auf den gesellschaftlichen Gesamtrahmen, in dem der Arztberuf in Deutschland verankert ist. Die grundlegenden Artikel unseres Grundgesetzes waren so bereits am ersten Kurstag Thema im Seminar.

Prof. Dr. med. Ingo Flenker

Hervorragende Einführung in das deutsche Gesundheitswesen durch Prof. Dr. med. Ingo Flenker

Eine profunde Einführung in die Organisationsformen des deutschen Gesundheitswesens wurden von äußerst berufener Stelle referiert: Prof. Dr. med. Ingo Flenker, langjähriger internistischer Chefarzt und in zahlreichen Funktionen für die Ärzteschaft aktiv tätig, u.a. als langjähriger Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe und Vorsitzender des Marburger Bundes Landesverband NRW / RLP, suchte den Dialog mit den teilnehmenden Ärztinnen und Ärzten, um erste wichtige Fragen zum Gesundheitssystem und der Rolle des Arztes kollegial zu klären.

Die Arzt-Arzt-Kommunikation, das Gespräch mit dem Patienten und die medizinische Dokumentation sind zentrale Themen des Seminars. Medizinische Fachsprache wird insbesondere in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie, Pharmakologie, Strahlenschutz, Notfallmedizin, Hygiene und Radiologie eingeübt. Arztbriefe und ärztliche Gutachten werden analysiert und das Abfassen dieser Dokumente trainiert.

Wichtige Informationen zu den Rechtsgrundlagen ärztlichen Handelns und zur Nutzung medizinischer Datenbanken gehören ebenso zu den Seminarthemen wie ein umfassendes Trainingsmodul zur klinischen Gesprächsführung.

Die Bestehensquote der Absolventen im mibeg-Institut Medizin ist sehr hoch. Einige hunderte Ärzte haben sowohl ein solches Seminar wie die anschließende Fachsprachprüfung erfolgreich absolviert. Infos zu den nächsten Seminarstarts finden Sie hier.