mibeg-Institut Medizin

mibeg-Institut MedizinDas mibeg-Institut Medizin ist als freies und unabhängiges Institut seit über 25 Jahren besonders auf die nachuniversitäre Qualifizierung von Mediziner/innen, Ökonom/innen und Jurist/innen spezialisiert. Zahlreiche Weiterbildungen wenden sich vor allem an den Krankenhausbereich und qualifizieren Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachkräfte und Verwaltungsmitarbeiter/innen sowie die Krankenhausleitung.

Durch die in Köln entwickelten Seminarkonzeptionen, Symposien und Kongresse werden im Jahr ca. 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bundesweit beruflich weitergebildet. Die medizinischen Fortbildungen werden von den zuständigen Landesärztekammern fachlich beraten, begleitet und zertifiziert.

Bei den Seminarprojekten handelt es sich um originäre Neuentwicklungen, die mit kompetenten Kooperationspartnern realisiert werden und innovative Berufschancen in kurativen wie nicht-kurativen Tätigkeitsfeldern eröffnen.

Ein Projektbereich des mibeg-Instituts Medizin realisiert seit 1989 Weiterbildungsprojekte für aus dem Ausland kommende Angehörige reglementierter Gesundheitsberufe. Nach unseren Mustercurricula sind im Prinzip alle bundesweiten Curricula, insbesondere für die ärztliche und zahnärztliche Zielgruppe, entstanden. Unsere Qualifizierungsprojekte sind in Zusammenarbeit mit den zuständigen Landesärztekammern in Nordrhein-Westfalen konzipiert und in Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg durchgeführt worden. Allein in der Kölner Reihe „Qualifizierung für Klinik und Praxis“ zur Integration von ausländischen Ärztinnen und Ärzten in den Arbeitsmarkt sind über 1800 Ärztinnen und Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet qualifiziert worden und haben mit einer Erfolgsquote von über 80% eine Integration in den ärztlichen Arbeitsmarkt erreicht.

Unsere Curricula zur Qualifizierung und Integration ausländischer Gesundheits- und Krankenpflegefachkräfte wurden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe konzipiert.

Seit 2015 entwickelt und realisiert das mibeg-Institut Medizin als Teilprojekt des IQ Netzwerks das Programm IQuaMed zur Qualifizierung von Angehörigen reglementierter Gesundheitsberufe in Nordrhein-Westfalen. Das Programm wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit.

mibeg-Institut Medizin
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -610
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail medizin@mibeg.de
www.mibeg.de/medizin

Institutsleiterin: Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
E-Mail: medizin@mibeg.de

Anfragen Öffentlichkeitsarbeit / Marketing:
Martin Füg, Assistenz Institutsleitung
E-Mail: marketing@mibeg.de