Mit IQuaMed erfolgreich die Anerkennung als Physiotherapeut/in in Dortmund, Siegen und Neuss erreicht

Zsuzsanna G. und Anass A. haben, gefördert durch das Projekt IQuaMed, erfolgreich die berufliche Anerkennung als Physiotherapeut/in erlangt

Zsuzsanna G. und Anass A. haben, gefördert durch das Projekt IQuaMed, erfolgreich die berufliche Anerkennung als Physiotherapeut/in erlangt

Heute erreichten uns gleich drei Nachrichten von Absolvent/innen unserer individuellen Anpassungslehrgänge, mit denen Physiotherapeut/innen in Nordrhein-Westfalen passgenau ihre Anerkennung erlangen können. Zusammen mit exzellenten Schulen für Physiotherapie in Dortmund, Siegen und Neuss konnten unsere Teilnehmer/innen gut in Theorie und Praxis vorbereitet werden. Wie viele andere Angehörige eines Gesundheitsberufs in Nordrhein-Westfalen wurden sie bei ihrem Anpassungslehrgang unterstützt durch das Projekt IQuaMed im Förderprogramm IQ.

Zsuzsanna G. hatte insgesamt 1.040 Stunden zu absolvieren, davon 640 Stunden Theorie (in den Fächern Anatomie, Physiologie, Allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Krankengymnastische Behandlungstechniken, Massagetherapie sowie Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie) und 400 Stunden praktische Ausbildung in den Bereichen Chirurgie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie und Gynäkologie.

Sie hat Theorie und Praxis komplett absolviert und das Abschlussgespräch erfolgreich bestanden, verfügt gleich über mehrere Stellenangebote und freut sich wie ihre Kolleginnen und Kollegen auf ihre Arbeit mit Patienten in Nordrhein-Westfalen.

Anass A. musste einen nicht ganz so umfangreichen Lernstoff bewältigen. Auch er hat erfolgreich 200 Stunden Theorie (in den Fächern Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken, Massagetherapie sowie Hydro-, Balneo-, Thermo-, und Inhalationstherapie) und 350 Stunden praktische Ausbildung in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin und Orthopädie absolviert. Er konnte uns bereits seine Zulassungsurkunde stolz überreichen und ist schon als Physiotherapeut tätig.

Mamoona S. hat im Rahmen ihres individuellen Anpassungslehrgangs in Neuss 740 Stunden absolviert, davon 460 Stunden Theorie (in den Fächern Hygiene, Trainingslehre, Allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Krankengymnastische Behandlungstechniken, Massagetherapie sowie Hydro-, Balneo-, Thermo-, und Inhalationstherapie) und 280 Stunden praktische Ausbildung in den Bereichen Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie.

Frau S. bereitet sich jetzt auf das Abschlussgespräch im Gesundheitsamt vor. Sie freut sich darauf, bereits in Kürze ihre Urkunde über die Anerkennung als Physiotherapeutin zu erhalten und in NRW in ihrem angestammten Beruf arbeiten zu können. Schon jetzt liegen ihr mehrere Stellenangebote vor, und sie wird sich zeitnah entscheiden.

Wir gratulieren unseren Absolventinnen und Absolventen herzlich und wünschen ihnen einen guten Start als Physiotherapeutinnen und -therapeuten in Nordrhein-Westfalen!