Gut vorbereitet auf die ärztliche Kenntnisprüfung

Absolventinnen und Absolventen des Intensivseminars Humanmedizin im mibeg-Institut Medizin

Absolventinnen und Absolventen des Intensivseminars Humanmedizin im mibeg-Institut Medizin

Ärztinnen und Ärzte, die aus vielen Ländern nach Nordrhein-Westfalen gekommen sind, haben sich in einem Intensivkurs Humanmedizin auf die Kenntnisprüfung vorbereitet. Die Dozenten waren erfahrene Ärztinnen und Ärzte, die die angehenden Kollegen über zahlreiche Fachgebiete der Medizin auf die bevorstehende Approbationsprüfung vorbereitet haben. Gut vorbereitet und gut gelaunt werden sich die Absolventen der Prüfung stellen. Wir wünschen herzlich alles Gute für die Prüfung und einen guten Start in den Kliniken in Nordrhein-Westfalen.

Update: Gerade erreicht uns die Nachricht, dass die erste Absolventin, die einen Termin zur Kenntnisprüfung hatte, diese auch erfolgreich bestanden hat. Herzlichen Glückwunsch an Ilmije A.!

Berufliche Anerkennungsverfahren: Mehrsprachiges Fachwörterbuch erschienen

Die gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote MOZAIK hat ein mehrsprachiges Fachwörterbuch für das berufliche Anerkennungsverfahren in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Persisch und Kurdisch veröffentlicht. Weiterlesen

Physiotherapeuten starten mit Unterstützung durch das mibeg-Institut Medizin ihre berufliche Anerkennung in NRW

Jwan K. und Norbert P. haben mit Unterstützung des Projekts IQuaMed ihre Individuellen Anpassungslehrgänge in einer Berufsfachschule für Physiotherapie in Köln begonnen. In etwa einem halben Jahr haben sie ihre berufliche Anerkennung erlangt und können in Deutschland als Physiotherapeuten arbeiten. Weiterlesen

Evaluation zeigt Erfolgszahlen für das Projekt IQuaMed

Das Projekt IQuaMed im IQ Netzwerk hat zur Aufgabe, aus dem Ausland kommende Angehörige reglementierter Gesundheitsberufe zu qualifizieren im Hinblick auf ihre Anerkennungsprüfungen. Die aktuellen Auswertungszahlen für 2016 zeigen, dass das Projekt IQuaMed sehr gut angenommen wird. 61 % aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bereich der Qualifizierungen des IQ Netzwerk NRW (HSP 2) haben an einer Qualifizierung des Projekts IQuaMed teilgenommen, das das mibeg-Institut Medizin mit vielen Kooperationspartnern in ganz Nordrhein-Westfalen realisiert.

Zahlreiche Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte, Apothekerinnen und Apotheker, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und viele weitere Gesundheitsfachkräfte qualifizieren sich über das Projekt IQuaMed und bereiten sich auf ihre Anerkennungsprüfungen vor. Sie tun dies nicht nur zahlreich, sondern auch mit großem Erfolg: Die Daten zeigen, dass 75 % aller angestrebten Anerkennungsprüfungen erfolgreich absolviert werden. Weiterlesen

Anerkennung eines im Ausland erworbenen Facharzttitels

Wenn ich im Ausland eine Facharzt-Weiterbildung abgeschlossen habe, mich also zu einem ärztlichen Spezialisten habe ausbilden lassen, darf ich diesen Facharzttitel dann in Deutschland führen?

Ich darf einen Facharzttitel nur dann in Deutschland führen, wenn ich zuvor einen Antrag bei meiner zuständigen Landesärztekammer gestellt habe und die Landesärztekammer mir das Führen des Titels erlaubt.

Manche Ärzte werden fälschlicherweise z.B. als »Arzt für Allgemeinmedizin» oder »Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe« bezeichnet, obwohl sie noch nicht als Fachärzte anerkannt worden sind. Richtiger wäre es, sich als Arzt oder Ärztin zu bezeichnen, der/die im Herkunftsland als Allgemeinmediziner oder Gynäkologin tätig war. Weiterlesen