Schlagwort-Archiv: Akademische Heilberufe

Die ärztliche Fachsprachenprüfung: mibeg-Institut Medizin und Marburger Bund stellen Plakat vor

Die ärztliche FachsprachprüfungInteressenten haben zahlreiche Fragen zur ärztlichen Fachsprachenprüfung: Wie werde ich zugelassen zur Prüfung? Wie läuft die Prüfung ab? Wie kann ich mich vorbereiten?

Der Marburger Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen / Rheinland Pfalz und das mibeg-Institut Medizin haben für interessierte Ärztinnen und Ärzte und für Berater/innen ein Plakat erstellt, das erste wichtige Hinweise gibt.

Das Plakat steht hier zum Download bereit, es kann aber auch in den Formaten A4 und A1 von Arbeitsagenturen, Jobcentern, Beratungsstellen, Krankenhäusern, Personalvermittlern angefordert werden und wird dann kostenfrei zugesandt. Eine Mail an medizin@mibeg.de genügt.

 

Vorbereitung auf die ärztliche Kenntnisprüfung

Hochmotivierte und berufserfahrene Ärztinnen und Ärzte, die ihre berufliche Anerkennung in Deutschland anstreben, bereiten sich derzeit mit einem vierwöchigen Intensivtraining auf die Kenntnisprüfung in Nordrhein-Westfalen vor. Die Kenntnisprüfung wird durch das Landesprüfungsamt Medizin organisiert und findet an nordrhein-westfälischen Unikliniken statt. Auf die anspruchsvolle Prüfung bereiten didaktisch versierte ärztliche Dozenten vor, die einen Lehrauftrag durch das mibeg-Institut Medizin erhalten haben. 22 lernbegeisterte Teilnehmer aus aller Welt bereiten sich derzeit in Köln auf ihre Approbation vor. Das Förderprogramm IQ unterstützt die Ärztinnen und Ärzte bei ihrer beruflichen Anerkennung.

Wie wir gerade erfahren, haben die ersten Kenntnisprüfungen bereits stattgefunden, weitere Prüfungen sind terminiert. Der erste Teilnehmer aus dem Kurs, der die Prüfung absolviert und auf Anhieb bestanden hat, ist ein Arzt, der aus China nach Deutschland gekommen ist. Die zweite Absolventin kommt aus Serbien und hat an der Uniklinik Bonn ihre Kenntnisprüfung bestanden. Wir gratulieren herzlich.

Mehr Informationen zur Kenntnisprüfung »

Medizinische Fachsprache trainieren mit großer kollegialer Unterstützung

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Andreas Höffken, Dr. Hans-Albert-Gehle, Dr. Anne Bunte

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Andreas Höffken, Dr. Hans-Albert-Gehle, Dr. Anne Bunte

Zur Vorbereitung auf die ärztliche Fachsprachprüfung bieten das mibeg-Institut Medizin und der Marburger Bund vierwöchige Intensivseminare an, die gezielt auf die Prüfungen vor den Landesärztekammern vorbereiten.

Zum Start des Seminars am 18. September 2017 in Köln begrüßten Dr. med. Anne Bunte, Chefin des Kölner Gesundheitsamts und Mitglied des Vorstands des Marburger Bundes Landesverband NRW / RLP, und Dr. med. Hans-Albert Gehle, Vorsitzender des MB-Landesverbandes und Mitglied des Vorstands der Ärztekammer Westfalen-Lippe, herzlich die Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt.

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP

Eröffnung des Intensivkurses Fachsprache Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband NRW / RLP: Dr. med. Anne Bunte, Dr. med. Hans-Albert Gehle, Dr. med. Karin Gömann, RA Andreas Höffken, Carina Schmidt und Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt

Die Sprache ist das wichtigste Arbeitswerkzeug des Arztes. Von der Beratung und Aufklärung des Patienten über die einzelnen therapeutischen Interventionen bis zur Genesung oder Linderung von Krankheit bedarf es der Begleitung durch das einfühlsame Gespräch, das wichtige Informationen gut vermittelt. Dem Marburger Bund ist es ein besonderes Anliegen, die Ärztinnen und Ärzte, die sich auf die Berufstätigkeit hierzulande vorbereiten, kollegial zu unterstützen. Weiterlesen

Fachgespräch »Das Approbationsverfahren für aus dem Ausland kommende Angehörige akademischer Heilberufe«

Das mibeg-Institut Medizin lädt Fachkräfte, die im Bereich der Anerkennung und beruflichen Integration von aus dem Ausland kommende Angehörigen akademischer Heilberufe tätig sind, zu einem Expertengespräch am Dienstag, 24. Oktober 2017 in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr in das Seminarzentrum des mibeg-Instituts Medizin, Sachsenring 37–39, 50677 Köln ein.

Wir freuen uns sehr, als Referentin ORR’in Constanze Lernhart,  Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie, Bezirksregierung Düsseldorf, gewonnen zu haben, die zur Thematik referiert und insbesondere auf die in Nordrhein-Westfalen bestehenden Regelungen eingeht.

Mit Unterstützung dieser Referentin können wir in diesem Fachgespräch eine Möglichkeit bieten, die zahlreichen Fragen, die uns immer wieder im Kontext von Antragstellungen erreichen, im Rahmen dieses Forums zu beantworten. Insbesondere laden wir sehr herzlich die entsprechenden Fachkräfte der Agenturen für Arbeit und Jobcenter und natürlich alle interessierten Kolleginnen und Kollegen, die im Bereich von Anerkennungsunterstützung und berufsintegrierenden Qualifizierungen tätig sind, ein. Rolf Göbels, WHKT, Landeskoordination IQ Netzwerk NRW, ist für ein Grußwort angefragt; die Moderation übernimmt Barbara Rosenthal, Institutsleiterin des mibeg-Instituts Medizin.

Die Teilnahme ist kostenfrei und nur nach vorheriger Anmeldung per Mail möglich. Die Anmeldung wird durch uns schriftlich bestätigt.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Informationsseminar für ausländische Ärztinnen und Ärzte des Marburger Bundes in Mainz

Einen sehr guten Überblick über das deutsche Gesundheitssystem, über die Anerkennungsmöglichkeiten eines ausländischen Medizinstudiums, über Qualifizierungsmöglichkeiten zur Vorbereitung auf die Fachsprachen- und Kenntnisprüfung und die Weiterbildung zum Facharzt bietet das Informationsseminar des Marburger Bundes »Arbeiten in Deutschland« am Samstag, 2. Dezember 2017 in Mainz.  Weiterlesen