Schlagwort-Archiv: Apothekerinnen

Gezielte Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Apothekerinnen und Apotheker

Das mibeg-Institut Medizin bietet mit dem Intensivseminar Pharmazie über das Projekt IQuaMed und unterstützt durch das Förderprogramm IQ eine gezielte Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung Pharmazie an. Apothekerinnen und Apotheker, die aus dem Ausland kommen und in Deutschland leben und arbeiten wollen, benötigen zur Berufsausübung die Approbation. Die Erlangung der Approbation setzt neben einer Fachsprachenprüfung, die vor der Landesapothekerkammer abgelegt werden muss, oft auch eine Kenntnisprüfung voraus. Weiterlesen

Wie beantrage ich meine berufliche Anerkennung?

Bereits aus dem Ausland können Sie die berufliche Anerkennung in Deutschland beantragen. Aber Sie können sie auch beantragen, wenn Sie bereits in Deutschland leben – und möglicherweise in einem anderen Beruf arbeiten, da Ihnen in Ihrem erlernten Beruf noch die Anerkennung fehlt.

Die Gesundheitsberufe setzen eine Zulassung voraus. Damit sichert der Staat die besonderen Schutzbedürfnisse von Patienten. Anders formuliert: Wer die Heilkunde ausübt, ohne dazu berechtigt zu sein, kann sich strafbar machen. Eine medizinische Handlung ohne Zulassung kann als Körperverletzung bestraft werden. Es ist wichtig, über die Approbation oder die Berufszulassung zu verfügen, bevor man in Kliniken und Praxen arbeitet. Weiterlesen

Apothekerinnen und Apotheker: Gezielte Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung vor der Landesapothekerkammer

Am 1. März 2018 starten 22 Apothekerinnen und Apotheker ihre Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung im mibeg-Institut Medizin. Das vierwöchige Seminar »Intensivkurs Fachsprache Pharmazie« unterstützt die Apothekerinnen und Apotheker, die bundesweit in Deutschland tätig sein möchten, bei der Vorbereitung auf ihre fachsprachliche Anerkennungsprüfung. Weiterlesen

Vivir y trabajar en Alemania: Die Abteilung Arbeit und Soziales der Botschaft von Spanien zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Flyer Vivir y trabajar en Alemania – Leben und Arbeiten in DeutschlandZahlreiche Ärzt/innen, Apotheker/innen und Zahnärzt/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie weitere Gesundheitsfachkräfte aus Spanien sind interessiert, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Dabei werden sie durch die Expertinnen und Experten der Abteilung für Arbeit und Soziales unterstützt, die als Fachstelle der Botschaft von Spanien in Deutschland mit einem Beratungsangebot ihren Landsleuten behilflich ist.

Die spanischen Arbeitsmarktexpert/innen helfen bei der Arbeitssuche, begleiten die ersten Schritte in Deutschland und informieren über die Anerkennung von Abschlüssen. Wenn die gut ausgebildeten spanischen Gesundheitsfachkräfte in Deutschland ihre Anerkennung erlangt haben, stehen ihnen viele interessante Arbeitsangebote zur Verfügung. Weiterlesen

Approbation erhalten, Arbeitsplatz gefunden: Erfolgreich mit IQuaMed qualifiziert

Approbation als Apothekerin erhaltenHeute erreichte uns noch die Kopie der Approbationsurkunde einer aus Spanien kommenden Apothekerin, die sich erfolgreich mit dem Projekt IQuaMed / IQ NRW des mibeg-Instituts Medizin auf ihre berufliche Anerkennung vorbereitet hat und die nun in einer Apotheke in Westfalen mitarbeitet. Wir finden, dies ist eine ganz hervorragende Nachricht zum Ende eines langen Projektjahrs, in dem wir uns mit vielen anderen zusammen gern engagiert haben für die berufliche Anerkennung von aus dem Ausland kommenden Fachkräften. Wir gratulieren unserer Teilnehmerin von ganzem Herzen und wünschen ihr für ihre persönliche und berufliche Zukunft alles Gute.

Zugleich dürfen wir allen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, unseren Referentinnen und Referenten, den Mitgliedern unseres Wissenschaftlichen Beirats und allen unseren Kooperationspartnern, insbesondere den Mitarbeiter/innen in den Arbeitsagenturen und Jobcentern in NRW und den Kolleg/innen in den Anerkennungsberatungsstellen, sehr herzlich unsere besten Wünsche übermitteln für ein frohes Weihnachtsfest und für einen guten Start in das neue Jahr.