Schlagwort-Archiv: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bonner Aktion für Vielfalt im Gesundheitswesen

Engagement für Demokratie, Vielfalt und Toleranz

Engagement für Demokratie, Vielfalt und Toleranz

Am Mittwoch, 31. Mai 2017 gibt es ein kostenfreies Informationsseminar für Interessentinnen und Interessenten aus aller Welt, die in Nordrhein-Westfalen ihren Gesundheitsberuf anerkennen lassen möchten, um als Ärztin, Apotheker, Zahnärztin, Gesundheits- und Krankenpfleger, Ergotherapeutin oder Physiotherapeut in NRW zu arbeiten. Die Bildungsexperten des mibeg-Instituts Medizin informieren über mögliche Qualifizierungen und Förderkonzepte, die den Berufsstart in Deutschland erleichtern. Zugleich sind die Anerkennungsberaterinnen von LerNet Bonn / Rhein-Sieg e.V. aus Bonn bei der Veranstaltung dabei, die aufzeigen, welche Unterstützungsmöglichkeiten über die Anerkennungsberatung erfolgen können. Die Beratungsexpertinnen von LerNet sind zugleich Projektpartner im IQ Netzwerk NRW.

Diese Aktion reiht sich in die zahlreichen Veranstaltungen zum Diversity Tag 2017 ein und ist ein Beitrag des Programms IQuaMed, eines Projekts des IQ Netzwerks NRW, das Gesundheitsfachkräfte unterstützt, die ihre berufliche Anerkennung suchen. Die Veranstaltung findet in den Seminarräumen des Arbeiter-Samariter-Bunds Bonn, Endenicher Straße 125, 53115 Bonn statt.

Interessenten senden eine Mail vorab an medizin@mibeg.de. Herzlich willkommen in Bonn!

Deutsch für Pflegeberufe: Fachsprachkurs für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen startet in NRW

Deutsch für Pflegeberufe

Deutsch für Pflegeberufe

Gute deutsche Sprachkenntnisse bringen Krankenpfleger/innen, die sich mit dem Projekt IQuaMed auf ihre berufliche Anerkennung vorbereiten, bereits mit. Aber bevor es an den Berufsstart in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern geht, werden noch viele Fachbegriffe geübt, Gespräche mit Patienten und Kollegen simuliert, Dokumentationen erstellt und viele Berufssituationen im Pflegealltag vorbereitet.

Das mibeg-Institut Medizin hat das Curriculum für einen Fachsprachkurs Pflege konzipiert und wurde dabei von Expert/innen beraten, die als Pflegepädagog/innen und Pflegewissenschaftler/innen, als Leiter/innen von Pflegeschulen oder Pflegedirektor/innen arbeiten. Weiterlesen

Anerkennungszuschuss: Kosten für Übersetzungen, Beglaubigungen, Gutachten können im Anerkennungsverfahren gefördert werden

Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm beschlossen, das Personen im Anerkennungsverfahren unterstützt, die nicht über ausreichende eigene finanzielle Mittel verfügen, um die im Anerkennungsverfahren entstehenden Kosten für Übersetzungen, Beglaubigungen, Gutachten, anteilige Fahrtkosten etc. selbst zu tragen. Weiterlesen

Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Ingrid Hack, Landtag NRW, zu Gast im mibeg-Institut Medizin

Zu einer Diskussionsrunde mit Gesundheitsfachkräften aus 15 Ländern zum Anerkennungsgesetz und zur beruflichen Integration war die Landtagsabgeordnete Ingrid Hack, die sich für Köln im Landesparlament engagiert und Mitglied des Integrationsausschusses des Landtags NRW ist, sofort bereit. Das Gespräch wurde zugleich eine Lehrstunde über bürgernahe Demokratie: Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Anliegen direkt an ihre Abgeordneten wenden, Ideen und Vorschläge einbringen.

Für unsere Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer, die sich auf ihre Berufstätigkeit in Klinik und Praxis vorbereiten, war es sehr spannend, eine Politikerin kennenzulernen, die an einem Gesetz mitgewirkt hat, von dem alle unmittelbar betroffen sind: dem Anerkennungsgesetz. Weiterlesen

IQuaMed-Absolventin erhält die Approbation und startet ihre Karriere an der Uniklinik Köln

Zu ihren ersten Aufgaben gehörte die Vorbereitung eines der größten und anspruchsvollsten Kongresse, die die medizinische Wissenschaft in Köln durchführt. Die Ärztin Nadia A. hat sich im mibeg-Institut Medizin auf ihre berufliche Anerkennung vorbereitet, die notwendige Prüfung bestanden und ihre Approbation erhalten. Die medizinische Forschung liegt ihr ganz besonders am Herzen, und heute verstärkt sie das Team um Prof. Dr. med. Reinhard Büttner, Direktor des Instituts für Pathologie der Kölner Uniklinik. Das Institut für Pathologie der Uniklinik Köln ist Gastgeber des Weltkongresses für Pathologie 2016 mit über 4000 ärztlichen Teilnehmern, die sich in diesem Jahr insbesondere Fragen der Onkologie widmen. Weiterlesen