Schlagwort-Archive: Fachsprachenprüfung

Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung für Apotheker in Freiburg: Landesapothekerkammer bietet Kurs zusammen mit der Universität Freiburg an

Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg bietet in Kooperation mit dem Fachbereich für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie der Universität Freiburg und dem Sprachlehrinstitut der Universität Freiburg eine mehrwöchige Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung an. Gemeinsam mit den Sprachwissenschaftlern der Universität Freiburg wird Deutsch unterrichtet und zugleich ein fachsprachliches Training Pharmazie angeboten.

Der neunwöchige Kurs ist speziell auf aus dem Ausland kommende Apotheker und Apothekerinnen zugeschnitten, umfasst 212 Unterrichtstunden, davon 32 Stunden Fachsprache, und kostet 940 €.

Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung bietet die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg.

Zudem besteht die Möglichkeit, die kostenfreien Apoprax-Kurse der Landesapotheker zur Vorbereitung auf die Fach- und Kenntnisprüfung Pharmazie in Baden-Württemberg zu nutzen.

Die nächsten Kurse für Apothekerinnen und Apotheker zur Vorbereitung auf die Fachsprachprüfung und Kenntnisprüfung in Köln finden Sie hier:

» Intensivseminar Pharmazie zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung
» Intensivkurs Fachsprache Pharmazie zur Vorberweitung auf die Fachsprachprüfung

Die Kurse werden zu 100% öffentlich gefördert und stehen allen aus dem Ausland kommenden Pharmazeut/innen zur Verfügung. Die Fachsprach- und Kenntnisprüfungen können im jeweils zuständigen Bundesland abgelegt werden.

Terminologie für Pharmazeuten

Wir weisen gern auf ein Skript der Universität Erlangen-Nürnberg hin, das sich auch sehr gut für die Apothekerinnen und Apotheker eignet, die, aus dem Ausland kommend, hier ihre berufliche Anerkennung erlangen möchten: www.pharmakologie.uni-erlangen.de/lehre/pharmazie/terminologie/WS0708/TermSkr.pdf

Alle Apothekerinnen und Apotheker, die aus dem Ausland kommen und nicht Deutsch als Muttersprache beherrschen oder an einer deutschsprachigen Hochschule ihr Examen abgelegt haben, müssen vor ihrer Landesapothekerkammer eine Fachsprachprüfung absolvieren. Hierbei helfen gute Skripten, die kostenlos online verfügbar sind.

Wer an weiteren Übungsmaterialien interessiert ist, findet hierzu Hinweise auf unserem Blog www.anerkennung-medizin.de.

Intensivkurs Fachsprache Medizin

Wir haben unsere Teilnehmer nach Beendigung des Seminars gefragt, was ihnen besonders gefallen hat. »Mir hat die gesamte Atmosphäre sehr gut gefallen, das Kursklima, die Mitarbeiter des mibeg-Instituts Medizin und die Dozenten«. Ein anderer Teilnehmer schrieb uns: »Mir hat die Struktur, die Realität besonders gut gefallen. Das Ziel ist nicht nur, für die Prüfung zu lernen, sondern die Teilnehmer auf die medizinische Arbeit Deutschland vorzubereiten.« »Die Vielfalt der Lehrmethoden war interessant im Zusammenhang mit der Thematik.« »Die Integration der Teilnehmer war sehr gut.« »Die Organisation.« »Die vielen ärztlichen Dozenten.« »Die Unterhaltung zwischen den Teilnehmern und den Dozenten.« »Die Rollenspiele und Übungen und das Videotraining.« Die Teilnehmer gaben an, dass die Qualfizierung ihnen hilft, leichter einen Arbeitsplatz zu finden. Wir bedanken uns sehr herzlich für das positive Feedback. Es ist auch für uns eine große Freude, mit hochmotivierten Teilnehmern zusammenarbeiten.

Das Seminar Intensivkurs Fachsprache Medizin wurde vom mibeg-Institut Medizin gemeinsam mit Ärztekammern bereits 2003 entwickelt und wird seitdem kontinuierlich angeboten. Das nächste Seminar in Kooperation mit dem Marburger Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz startet in Kürze, die Termine finden Sie hier.

Programm IQuaMed: Neue Termine 2019

Für Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen und Apotheker, Zahnärztinnen und Zahnärzte sind bereits die neuen Starttermine 2019 für Qualifizierungen zur Vorbereitung auf die Approbation auf der Website des mibeg-Instituts Medizin zu finden. Die Anerkennungssuchenden können sich mit den Seminaren gezielt auf die Fachsprachprüfung oder die Kenntnisprüfung in allen Bundesländern vorbereiten und bekommen zahlreiche Informationen, um sich beruflich im deutschen Gesundheitswesen zu integrieren.

Alle Seminare können öffentlich über Bildungsgutscheine der Jobcenter und Arbeitsagenturen gefördert werden.

Alle Interessenten, die ihre berufliche Anerkennung in Deutschland erlangen möchten, um im Gesundheitswesen zu arbeiten, laden wir herzlich zu einem unserer kostenlosen Seminare »Wege zur Anerkennung« oder zur wöchentlichen Informationsveranstaltung in das mibeg-Institut Medizin ein.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail. Gerne können Sie uns bereits vorab Ihre Unterlagen zusenden, damit wir Sie entsprechend beraten können.

Ruth Wichmann: »Eine Vereinheitlichung der Fachsprachprüfung auf hohem Niveau macht Sinn«

Ruth Wichmann, Leiterin Auslandsreferat Marburger Bund Bundesverband

Ruth Wichmann, Leiterin des Auslandsreferats Marburger Bund Bundesverband, ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Programms IQuaMed

Die Leiterin des Auslandsreferats beim Marburger Bund, Ruth Wichmann, hat der Zeitschrift »f&w – Führen und Wirtschaften im Krankenhaus« ein Interview gegeben. Ruth Wichmann plädiert in dem Interview mit Lena Reseck unter dem Titel »Die Guten aussieben« eindringlich für ein »zentralisiertes Vefahren, denn die Gleichwertigkeitsprüfung ist eine komplexe Aufgabe, die hohen Sachverstand erfordert. Jeder Antragsteller soll sich künftig direkt an die Gutachtenstelle für Gesundheitsberufe (GfG) wenden können, wenn er die Gleichwertigkeit seines Abschlusses bewerten lassen möchte. Dann würde die unrechtmäßig eingezogene Hürde, einen Stellennachweis erbringen zu müssen, endlich entfallen, und es könnte sich ein effizientes und transparentes Prüfsystem etablieren. Dafür müsste man die GfG natürlich mit ausreichend Fachpersonal ausstatten. Das ist unsere politische Forderung, der beim Ärztetag in Erfurt im Mai zugestimmt wurde.« Weiterlesen