Schlagwort-Archiv: Gesundheitsministerium NRW

Praxisseminar Pflege zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung in der Katholischen Schule für Pflegeberufe Essen: »Wir werden das zusammen schaffen!«

Mit der Katholischen Schule für Pflegeberufe in Essen ist ein exzellenter Kooperationspartner gefunden worden, mit dem sich, unterstützt durch das Förderprogramm IQ, aus dem Ausland kommende Gesundheits- und Krankenpfleger/innen auf ihre Berufstätigkeit in Deutschland vorbereiten.

Die Katholische Schule Schule für Pflegeberufe Essen realisiert gemeinsam mit dem mibeg-Institut Medizin und dem Projekt IQuaMed ein Seminar, das in Theorie und Praxis gezielt auf die Kenntnisprüfung vorbereitet. In sechs Monaten sind die teilnehmenden Gesundheits- und Krankenpfleger/innen fachlich und sprachlich gut vorbereitet, um in Kliniken in Nordrhein-Westfalen zu arbeiten.

Die Pädagogen des mibeg-Instituts Medizin, die das Projekt supervidieren, bekommen immer wieder sehr positive Rückmeldungen von den Teilnehmenden. »Wir werden das zusammen schaffen!«, fasste ein Teilnehmer das Auswertungsgespräch mit den Seminarleitern zusammen. Der Zusammenhalt in der Lerngruppe trägt dabei genauso zum Erfolg bei wie das Fachwissen der lehrenden Pflegefachkräfte. Im Feedbackgespräch teilten uns die teilnehmenden Pflegefachkräfte mit:

  • »Hilfreich waren die vielen Informationen über den Berufsalltag im Krankenhaus.«
  • »Ich habe viele fachsprachliche Begriffe kennengelernt.«
  • »Die Sprache ist eine Herausforderung, aber wir erhalten hier viel Unterstützung.«
  • »Ich habe viel zu Expertenstandards, zur Hygiene und zum Qualitätsmanagement gelernt. Die Lehrbücher sind für mich sehr wichtig.«
  • »Hier ist alles super.«
  • »Wir haben hier tolle Kollegen und super Dozenten.«

Das Praxisseminar Pflege, das durch die Katholische Pflegeschule Essen durchgeführt wird, ist »ein wichtiges Zukunftsprojekt, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den deutschen Arbeitsmarkt qualifiziert und eine sehr hohe Arbeitsplatzgarantie bietet. Die Gesundheits- und Pflegebranche ist in Essen der größte Arbeitgeber mit gut 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In den nächsten 10 Jahren werden schätzungsweise rund 10.000 Fachkräfte in den Ruhestand gehen. Auch vor diesem Hintergrund sind Projekte wie dieses ein absolutes Muss«, sagt der Gesundheitsdezernent der Stadt Essen Peter Renzel, der die zukünftigen Pflegefachkräfte als Botschafter und Vorbilder in Essen willkommen hieß. An der Eröffnung des Seminars nahmen auch Reinhard Dummler, Schulleiter der Katholischen Schule für Pflegeberufe, und Martin Blasig, Geschäftsführer der Contilia Gruppe und Mitglied des Aufsichtsrates der Katholischen Schule für Pflegeberufe, teil.

Das Praxisseminar Pflege des mibeg-Instituts Medizin wird im Rahmen des Programms IQuaMed / IQ Netzwerk unterstützt durch das Förderprogramm IQ mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds.

Ärztliche Kenntnisprüfung: Intensivkurs Humanmedizin bereitet gezielt auf die Prüfung vor

Kenntnisprüfung: mibeg-Institut Medizin bereitet gezielt vor

Kenntnisprüfung: mibeg-Institut Medizin bereitet gezielt vor

Erneut startet das mibeg-Institut Medizin ein Seminar für Ärztinnen und Ärzte, die sich auf die Kenntnisprüfung vorbereiten. Ein vierwöchiges Intensivtraining, geleitet durch erfahrende medizinische und juristische Dozenten, rekapituliert die grundlegenden medizinischen Themen, die bei Kenntnisprüfungen verlangt werden. Neben der Inneren Medizin und der Chirurgie stehen im Intensivkurs Humanmedizin vor allem fächerübergreifende Fragen an. Das mibeg-Institut Medizin lehrt Notfallmedizin, Hygiene, Strahlenschutz. Weiterlesen

mibeg-Institut Medizin: Vortrag auf dem Hauptstadtkongress 2016 über das Programm IQuaMed

Das mibeg-Institut Medizin beteiligt sich mit einem Vortrag an der vom Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen organisierten Programm auf dem Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit 2016. Das Programm »Wissen. Innovation. Region« sieht Gespräche u.a. mit Dr. Katarina Barley, MdB, Generalsekretärin der SPD, Ministerin Barbara Steffens, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW und dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann vor. Mit einem Vortrag informiert das mibeg-Institut Medizin über »Qualifikation und Integration ausländischer Gesundheitsfachkräfte: Das Programm IQuaMed des IQ Netzwerks«. Weitere Informationen finden Sie in der Einladung des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen. Zu Informationsgesprächen am Stand des mibeg-Instituts Medizin laden wir herzlich ein.

Kenntnis- und Fachsprachprüfung in Nordrhein-Westfalen: Veranstaltung zur ärztlichen Berufszulassungsregelung

Infoveranstaltung Kenntnis- und Fachsprachprüfung in Nordrhein-Westfalen 19. Januar 2016

Informationsveranstaltung Kenntnis- und Fachsprachprüfung in Nordrhein-Westfalen 19. Januar 2016 in Herne

Zu einer Tagung unter Beteiligung des mibeg-Instituts Medizin mit einem Referat »Neustart in Weiß – Wege zur Anerkennung in reglementierten Gesundheitsberufen in NRW / das Programm IQuaMed« laden das Gesundheitsministerium NRW, die Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe sowie die Krankenhausgesellschaft NRW ein. Es referieren u.a. die Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, Martina Hoffmann-Badache, der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst, sowie der Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, Bernd Zimmer. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. Januar 2016 von 11 bis 16 Uhr im Kongresszentrum der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr am St. Anna Hospital Herne statt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.

mibeg-Institut Medizin: Das Programm IQuaMed ist ein Beitrag zur Willkommenskultur in NRW

Das mibeg-Institut Medizin hat das Integrationsprogramm IQuaMed für ausländische Ärztinnen und Ärzte, Gesundheits-und Krankenpfleger/-innen und weitere staatlich anerkannte Heilberufe entwickelt.

Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bereits in Seminaren auf ihre Fachsprachprüfung oder ihre Kenntnisprüfung in NRW vorbereitet worden, Über 240 Angehörige reglementierter Gesundheitsberufe aus der ganzen Welt haben in Bad Driburg, Herne oder Köln am Informationsseminar »Wege zur Anerkennung« teilgenommen und wurden umfassend über die Möglichkeiten der beruflichen Anerkennung informiert. Weiterlesen