Schlagwort-Archiv: Physiotherapeuten

Erfolgsquote 80 Prozent bei den Anerkennungsprüfungen unserer Absolventen

Die aktuellen Auswertungsdaten unserer letzten Evaluierung liegen jetzt vor, und wir freuen uns sehr über die Erfolge unserer Absolventinnen und Absolventen. 80 Prozent der im Projekt IQuaMed auf eine Anerkennungsprüfung vorbereiteten Ärzte, Apothekerinnen, Zahnärzte, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Ergotherapeuten und Angehörigen vieler anderer reglementierter Gesundheitsberufe mehr haben die Voraussetzungen zur Berufsanerkennung erfüllt. Herzlich willkommen in einem Arbeitsmarkt, der Gesundheitsfachkräften hervorragende Perspektiven bietet! Wir sagen herzlich Danke unserem Wissenschaftlichen Beirat, allen Kooperationspartnern und unseren Dozentinnen und Dozenten!

Physiotherapie: Anerkennungsqualifizierung startet in Dortmund

Das mibeg-Institut Medizin bietet wieder eine Fortbildung an, die es aus dem Ausland kommenden Physiotherapeut/innen ermöglicht, schnell ihre berufliche Anerkennung zu erlangen.

Viele Anerkennungsbescheide enthalten die Auflage, theoretisches Wissen nachzuweisen.  Gemeinsam mit erfahrenen Physiotherapeuten hat das mibeg-Institut Medizin ein Konzept entwickelt, das die wichtigsten theoretischen Inhalte bündelt und es zugleich den Kursteilnehmer/innen ermöglicht, sich auf ihre Berufsausübung vorzubereiten. Die Qualifizierung ist mit den zuständigen Anerkennungsbehörden abgestimmt, und wir sind zuversichtlich, dass unsere Kursteilnehmer/innen sich rasch für den hiesigen Arbeitsmarkt qualifizieren können.

Wir führen diese Seminare mit Physiotherapeuten durch, die viel Erfahrung in der Ausübung von Fachkolleg/innen haben. Diese Qualifizierung startet am 10. September 2018 in Dortmund und wird mit der Schule für Physiotherapie / maxQ. im bfw – Unternehmen für Bildung durchgeführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können gefördert werden, d.h. wenn die persönlichen Voraussetzungen vorliegen, entstehen ihnen durch die Teilnahme keine Seminargebühren.

Das Praxisseminar Physiotherapie gehört zum Projekt IQuaMed und wird durch das Förderprogramm IQ / Netzwerk IQ unterstützt, mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds.

Interessent/innen wenden sich bitte direkt an das mibeg-Institut Medizin und nehmen an einem Informationsseminar »Wege zur Anerkennung« teil.

Physiotherapeut erhält nach individuellem Anpassungslehrgang seine Berufszulassung

Heute erreichte uns die Kopie der »Urkunde über die Erlaubnis der Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut«, ausgestellt durch die Leitende Medizinaldirektorin des Kreises Warendorf. In unserem westfälischen Landesteil beginnt nun ein durch das mibeg-Institut Medizin in Kooperation mit einer staatlich anerkannten Fachschule qualifizierter Physiotherapeut seine berufliche Tätigkeit. Weiterlesen

Wie beantrage ich meine berufliche Anerkennung?

Bereits aus dem Ausland können Sie die berufliche Anerkennung in Deutschland beantragen. Aber Sie können sie auch beantragen, wenn Sie bereits in Deutschland leben – und möglicherweise in einem anderen Beruf arbeiten, da Ihnen in Ihrem erlernten Beruf noch die Anerkennung fehlt.

Die Gesundheitsberufe setzen eine Zulassung voraus. Damit sichert der Staat die besonderen Schutzbedürfnisse von Patienten. Anders formuliert: Wer die Heilkunde ausübt, ohne dazu berechtigt zu sein, kann sich strafbar machen. Eine medizinische Handlung ohne Zulassung kann als Körperverletzung bestraft werden. Es ist wichtig, über die Approbation oder die Berufszulassung zu verfügen, bevor man in Kliniken und Praxen arbeitet. Weiterlesen

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Unsere Bilder zeigen Übungsszenen in unserem Praxisseminar Physiotherapie, das aktuell in Herne in Zusammenarbeit mit bene+ durchgeführt wird.

Das innovative Konzept dieses Seminars für aus dem Ausland kommende Physiotherapeut/innen, die in NRW ihre Anerkennung erlangen möchten, wurde entwickelt vom mibeg-Institut Medizin, intensiv unterstützt durch den Dezernenten des Landesprüfungsamts an der Bezirksregierung Düsseldorf, Lukas Schmülling, M.A. Berufspädagoge im Gesundheitswesen, und wird realisiert durch die erfahrenen Physiotherapeuten von bene+.

Das Konzept ermöglicht es den Physiotherapeut/innen, die hier in Deutschland ihren Beruf ausüben möchten, in gemeinsamen Theoriephasen ihre Kenntnisse zu vertiefen und die hiesigen Diagnostik- und Therapieformen, aber auch die Rahmenbedingungen der physiotherapeutischen Behandlung in Deutschland kennenzulernen. Angeleitet durch erfahrene Praxisanleiter absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der gemeinsam absolvierten Theoriephase ihre individuelle praktische Anpassungszeit gemäß ihrem individuellen Bescheid. In einem Abschlussgespräch wird das so angeeignete theoretische und praktische Wissen überprüft und damit ein wichtiger Teil der beruflichen Anerkennung erfüllt. Weiterlesen