Schlagwort-Archiv: Schule für Physiotherapie

Physiotherapeut erhält nach individuellem Anpassungslehrgang seine Berufszulassung

Heute erreichte uns die Kopie der »Urkunde über die Erlaubnis der Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut«, ausgestellt durch die Leitende Medizinaldirektorin des Kreises Warendorf. In unserem westfälischen Landesteil beginnt nun ein durch das mibeg-Institut Medizin in Kooperation mit einer staatlich anerkannten Fachschule qualifizierter Physiotherapeut seine berufliche Tätigkeit. Weiterlesen

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Vorbereitung auf die Anerkennung Physiotherapie: Lernen mit erfahrenen Praxisanleitern

Unsere Bilder zeigen Übungsszenen in unserem Praxisseminar Physiotherapie, das aktuell in Herne in Zusammenarbeit mit bene+ durchgeführt wird.

Das innovative Konzept dieses Seminars für aus dem Ausland kommende Physiotherapeut/innen, die in NRW ihre Anerkennung erlangen möchten, wurde entwickelt vom mibeg-Institut Medizin, intensiv unterstützt durch den Dezernenten des Landesprüfungsamts an der Bezirksregierung Düsseldorf, Lukas Schmülling, M.A. Berufspädagoge im Gesundheitswesen, und wird realisiert durch die erfahrenen Physiotherapeuten von bene+.

Das Konzept ermöglicht es den Physiotherapeut/innen, die hier in Deutschland ihren Beruf ausüben möchten, in gemeinsamen Theoriephasen ihre Kenntnisse zu vertiefen und die hiesigen Diagnostik- und Therapieformen, aber auch die Rahmenbedingungen der physiotherapeutischen Behandlung in Deutschland kennenzulernen. Angeleitet durch erfahrene Praxisanleiter absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der gemeinsam absolvierten Theoriephase ihre individuelle praktische Anpassungszeit gemäß ihrem individuellen Bescheid. In einem Abschlussgespräch wird das so angeeignete theoretische und praktische Wissen überprüft und damit ein wichtiger Teil der beruflichen Anerkennung erfüllt. Weiterlesen

Mit IQuaMed erfolgreich die Anerkennung als Physiotherapeut/in in Dortmund, Siegen und Neuss erreicht

Zsuzsanna G. und Anass A. haben, gefördert durch das Projekt IQuaMed, erfolgreich die berufliche Anerkennung als Physiotherapeut/in erlangt

Zsuzsanna G. und Anass A. haben, gefördert durch das Projekt IQuaMed, erfolgreich die berufliche Anerkennung als Physiotherapeut/in erlangt

Heute erreichten uns gleich drei Nachrichten von Absolvent/innen unserer individuellen Anpassungslehrgänge, mit denen Physiotherapeut/innen in Nordrhein-Westfalen passgenau ihre Anerkennung erlangen können. Zusammen mit exzellenten Schulen für Physiotherapie in Dortmund, Siegen und Neuss konnten unsere Teilnehmer/innen gut in Theorie und Praxis vorbereitet werden. Wie viele andere Angehörige eines Gesundheitsberufs in Nordrhein-Westfalen wurden sie bei ihrem Anpassungslehrgang unterstützt durch das Projekt IQuaMed im Förderprogramm IQ. Weiterlesen

Integration ist viel mehr als die berufliche Anerkennung!

TildaIntegration heißt auch Ankommen, Zusammenleben, Familie gründen. Und dann passiert manchmal auch »ein kleines Wunder«, wie uns ein Teilnehmer schrieb. Das kleine Wunder heißt Tilda und ist vor ein paar Tagen auf die Welt gekommen. Der glückliche Vater, der uns an seinem Glück teilhaben ließ, absolviert derzeit seine Qualifizierung zur Anerkennung als Physiotherapeut in Dortmund und schickte uns das Foto seiner kleinen, bezaubernden Tochter. Wir wünschen ihr und ihrer Familie sehr herzlich alles Liebe und Gute.

Physiotherapeut erfolgreich auf die berufliche Anerkennung vorbereitet

Zahlreiche Physiotherapeut/innen bereiten sich derzeit, unterstützt durch das Programm IQuaMed, auf ihre berufliche Anerkennung in Nordrhein-Westfalen vor. Heute schrieb uns Annas A. , der aus Jordanien nach Deutschland gekommen ist, dass er sich sehr darüber freut, seinen Individuellen Anpassungslehrgang und das Abschlussgespräch erfolgreich durchlaufen zu haben.

Durch eine Schule für Physiotherapie ist er in Dortmund ausgebildet worden und wird nun im Ruhrgebiet als Physiotherapeut arbeiten können.

Wir gratulieren herzlich!