Marburger Bund und mibeg-Institut Medizin: Vorbereitung auf die Fachsprachprüfung

Intensivkurs Fachsprache Medizin im mibeg-Institut Medizin in Kooperation mit dem Marburger Bund

Fachsprachkurs Medizin des Marburger Bundes und des mibeg-Instituts Medizin

Dass Lernen in fröhlicher Runde natürlich viel mehr Spaß macht, zeigte sich direkt zu Beginn des neuen Intensivkurses Fachsprache Medizin, den der Marburger Bund und das mibeg-Institut Medizin für Ärztinnen und Ärzte aus aller Welt anbietet.

Die Ärztinnen und Ärzte, hier auf den Fotos gemeinsam mit der ärztlichen Kursleitung, Dr. med. Karin Gömann (ganz links im Bild) zu sehen, absolvieren ein Intensivtraining zur Vorbereitung auf die Fachsprachprüfung vor ihrer zuständigen Landesärztekammer. Die meisten Teilnehmer werden ihre Fachsprachprüfung vor der Ärztekammer Nordrhein, der Ärztekammer Westfalen-Lippe oder der Bezirksärztekammer Rheinhessen ablegen. Dr. Karin Gömann begrüßte die Teilnehmer gemeinsam mit Carina Schmidt für das mibeg-Institut Medizin ganz herzlich. Ein weiteres herzliches Grußwort sprach Andreas Höffken, Geschäftsführer des Marburger Bunds Landesverband Nordrhein-Westfalen / Rheinland-Pfalz.

Der Lehrplan trainiert die medizinische Fachsprache vor allem in der Inneren Medizin, der Chirurgie, der Radiologie und des Strahlenschutzes, genauso wie in den Bereichen Notfallmedizin und Pharmakologie. Andreas Höffken, von Haus aus Rechtsanwalt, führte direkt in das Themengebiet Rechtsgrundlagen ärztlichen Handelns ein und zeigte grundlegende Werte, wie sie in unserem Grundgesetz niedergeschrieben sind, in ihrer Bedeutung für das ärztliche Handeln und die ärztliche Ethik auf. Aber auch viele für den Arbeitsalltag wichtige ärztliche Rechtsthemen, wie die Aufklärungspflicht und Schweigepflicht oder Anforderungen an die medizinische Dokumentation werden im Seminar behandelt.

Zentraler Bestandteil des Seminars ist das Erlernen der Arzt-Patienten-Kommunikation und der Arzt-Arzt-Kommunikation, wie sie in Deutschland erwartet werden. Auch viele Informationen zum ärztlichen Arbeitsmarkt und zum Berufsbild des Arztes vermittelt das Seminar.

Die fröhliche Teilnehmerrunde zeigt Ärztinnen und Ärzte aus Brasilien, Kroatien, der Türkei, aus Syrien, Italien und Belgien, aus Litauen und Bolivien, aus Weißrussland, Mazedonien, Equador und dem Irak.

Unsere Teilnehmer sind zuversichtlich, mit guter Vorbereitung die anspruchsvollen Fachsprachprüfungen vor Ihrer Landesärztekammer zu bestehen und damit an die Erfolge unserer Absolventen anzuknüpfen.